Teilhabe geflüchteter Frauen am Arbeitsmarkt

Artikel zu Ausgangslagen, Hürden und Handlungsstrategien

Autorin: Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad

Zur Lebenssituation, den Bedarfen und Interessen von geflüchteten Frauen in Deutschland im Hinblick auf Qualifizierung und Erwerbsarbeit gibt es bisher noch sehr wenige Studien. Entsprechend viele Forschungslücken sind zu diesem Thema noch zu schließen.

Der Beitrag von Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad in der Publikation „Profile der Neueinwanderung. Spezifische Herausforderungen der Arbeitsmarktintegration Geflüchteter Frauen“ gibt auf der Basis von Sekundäranalysen vorhandener Literatur einen Überblick über das bisherige Wissen zu Qualifikationsstrukturen, Bildungs- und Erwerbsaspirationen von geflüchteten Frauen. Darüber hinaus werden Hürden beim Zugang zu Qualifizierung und Beschäftigung aufgezeigt und politik- und praxisorientierte Handlungsempfehlungen formuliert, wie die Teilhabe der geflüchteten Frauen am Arbeitsmarkt verbessert werden kann.

Die Broschüre wurde von Christian Pfeffer-Hoffmann herausgegeben und innerhalb des Förderprogramms „Integration durch Qualifizierung IQ“ veröffentlicht.

Zur Broschüre geht es hier.

Informationen zum IQ-Netzwerk erhalten Sie hier.

Autorinnenprofil: Frau Prof. Dr. Schahrzad Farrokhzad ist Professorin für Interkulturelle Bildung in sozialen Organisationen an der Fakultät für Angewandte Sozialwissenschaften der Fachhochschule Köln. Sie ist Mitglied im Rat für Migration.