Die Macht der Migration

Zehn Gespräche zu Mobilität und Kapitalismus
Interviews u.a. mit Prof. Dr. Naika Foroutan und Prof. Dr. Paul Mecheril

Warum fühlen sich Menschen durch Einwanderung bedroht? Wie kann sich die Gesellschaft durch Migration weiterentwickeln? Und wie können (post-)migrantische Perspektiven sichtbarer werden? Zu diesen Fragen hat der ehemalige Integrationsbeauftragte von Berlin, Günter Piening, im Auftrag der „Rosa-Luxemburg-Stiftung“ Interviews mit Wissenschaftler*innen und anderen Expert*innen geführt. Diese sind nun im Buch „Die Macht der Migration – Zehn Gespräche zu Mobilität und Kapitalismus“ erschienen. Ziel der Interviews ist es, einen positiven Beitrag zu den aktuellen Debatten zu geben und das demokratisierende Potential von Migration aufzuzeigen. Zu den Interviewten gehören fünf Mitglieder des Rats für Migration: Manuela Bojadžijev, Naika Foroutan, Ulrike Hamann, Paul Mecheril und Vassilis Tsianos.

Weitere Informationen finden Sie hier.