„So schaffen wir das – eine Zivilgesellschaft im Aufbruch“

HerausgeberInnen: Prof. Dr. Werner Schiffauer, Anne Eilert, Marlene Rudloff

Kontrollverlust, Krise, Abschottung – die öffentliche Debatte über Flüchtlinge in Deutschland wird von Sorgen und Ängsten bestimmt, die vermeintlich auch in der deutschen Bevölkerung vorherrschend wären. Dem begegnet ein neues Buch mit einer gänzlich anderen Sichtweise: Durch die Zuwanderung von Flüchtlingen nach Deutschland ist eine neue Bürgerbewegung entstanden. Gemeint sind damit die ca. 15.000 zivilgesellschaftlichen Projekte, die zwischen 2015 und 2016 in Deutschland entstanden sind und aus denen die Herausgeber dieses Buches 90 Projekte ausgewählt haben, um sie detailliert zu porträtieren. Dieses Engagement bildet “eine Alternative zu Panikreaktionen” und zeigt ganz praktisch, wie man es schaffen kann, über die Flüchtlingszuwanderung eine bessere Gesellschaft für alle aufzubauen. Das kann allerdings nur gelingen, wenn die neue Bewegung zu einem politischen Selbstbewusstsein findet und die eigene Stärke erkennt. Dazu möchte dieses Buch einen Beitrag leisten.

Das Buch kann hier heruntergeladen werden.

AutorInnenportraits: Anne Eilert arbeitet als Bildungsreferentin in einem Berliner Sozialunternehmen. Marlene Rudloff arbeitet als Bildungsreferentin beim Berliner Arbeitskreis für politische Bildung.
Prof. Dr. Werner Schiffauer ist Vorsitzender des Rats für Migration und Professor für Vergleichende Kultur- und Sozialanthropologie an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder).