Ausgrenzung Geflüchteter

Untersuchung am Beispiel Bautzen
Autor: Dr. Sebastian Kurtenbach

Das Buch geht der Frage nach, wie einzelne Kommunen zu Orten der Ausgrenzung für Flüchtlinge werden. Beispielhaft wird dies an der Stadt Bautzen bearbeitet, in der 2016 Auseinandersetzung zwischen Geflüchteten und Einheimischen eskaliert sind. Das Buch wertet u.a. Medienberichte und Interviews mit Bürger*innen, Geflüchteten, Politiker*innen sowie Vertreter*innen von Zivilgesellschaft und öffentlichen Einrichtungen aus.

Weiterlesen

Flüchtlingspolitik 2015 war eine historische Ausnahme

Buch zur Geschichte der Flüchtlingspolitik
Autor: Prof. Dr. Karl-Heinz Meier-Braun

Wer die politischen Debatten in Deutschland verfolgt, der muss den Eindruck bekommen, als sei die deutsche Flüchtlingspolitik nach wie vor von der Willkommenskultur des Jahres 2015 geprägt. Doch anders als Parteien wie die AfD behaupten, war die damalige Offenheit eine historische Ausnahme. Davor und danach versuchte Deutschland sich abzuschotten – auf Kosten der Flüchtlinge und der südeuropäischen Länder.

Weiterlesen

Rassismus und Rechtsextremismus in Deutschland

Sammelband zu Figurationen und Interventionen
HerausgeberInnen: Prof. Dr. Mechtild Gomolla, Ellen Kollender, Marlene Menk

Der Sammelband beschäftigt sich mit unterschiedlichen Facetten von Rassismus und Rechtsextremismus. Er präsentiert aktuelle Forschungsperspektiven und zentrale Definitionen, Begriffe und Kontroversen. Neben historischen Kontinuitäten wird auf gegenwärtige Ausprägungen im Kontext von Globalisierung und aktueller Fluchtmigration eingegangen. Der Sammelband fragt auch nach möglichen Interventionen gegen Rechtsextremismus und Rassismus.

Weiterlesen

„Vielfalt und Diskriminierung in der Seniorenpflege“

Expertise zu Pflegeeinrichtungen in Deutschland
Autorin: Dr. Aleksandra Lewicki

Viele Betreiber von Pflegeeinrichtungen versuchen daher verstärkt, Einwanderer als Mitarbeiter zu gewinnen – auch die im Pflegesektor sehr aktiven christlichen Verbände Caritas und Diakonie. Gleichzeitig wollen sie ihr Angebot stärker für Senioren mit Migrationsgeschichte öffnen. Doch wie kann das gelingen? Sind die Einrichtungen ausreichend auf Vielfalt eingestellt?

Weiterlesen

„Wer schafft das? – Neue Akteurskonstellationen im Engagement für Geflüchtete“

Themenheft zum Engagement für Geflüchtete
HerausgeberInnen: Dr. Aleksandra Lewicki, Dr. Gabriele Schmidt, Moritz Sommer

Nach dem Sommer 2015 gab es vielerorts Solidaritätsbekundungen für Geflüchtete. Kann dieses Engagement als soziale Bewegung bezeichnet werden? Wie ist das Verhältnis zwischen der Zivilgesellschaft und Behörden? Wie das Verhältnis zu selbstorganisierten Geflüchteten? Das Themenheft zeichnet neue Akteurskonstellationen im Engagement für Geflüchtete nach.

Weiterlesen

„Einbürgerungen im Einwanderungsland Deutschland“

Neues Gutachten zu Einbürgerungen in Deutschland
Autor: Prof. Dr. Dietrich Thränhardt

Dieses neue Gutachten von Prof. Dr. Dietrich Thränhardt analysiert die aktuellen Entwicklungen des Staatsangehörigkeitsrechts und vergleicht die Einbürgerungsraten Deutschlands mit anderen europäischen Ländern. Außerdem zeigt es auf, wie stark sich die Einbürgerungsraten in einzelnen Bundesländern und sogar von Kommune zu Kommune unterscheiden.

Weiterlesen

„Ansätze und Erfahrungen der Präventions- und Deradikalisierungsarbeit“

Report über Erfahrungen und Projekte der Präventions- und Deradikalisierungsarbeit
AutorInnen: Prof. Dr. Aladin El-Mafaalani, Alma Fathi, Ahmad Mansour, Jochen Müller, Götz Nordbruch, Julian Waleciak

Was wird in Deutschland getan, um die Radikalisierung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in religiösen Extremismus zu verhindern? Wo sollte erfolgreiche Arbeit ansetzen? Der Report klärt über die Unterschiede von Prävention und Deradikalisierung auf und bietet eine Übersicht über existierende Projekte und Initiativen.

Weiterlesen