„‚Integration‘ und Medien – Vom Schlagwort zum begriffenen Konzept?“

Stellungnahme zur Integrationsdebatte in den Medien
Autor: Prof. Dr. Georg Ruhrmann

Mittlerweile kommt in fast jeder (medialen) Äußerung zur Innenpolitik das Wort „Integration“ vor. Ein angemessener Umgang mit der Thematik setzt voraus, dass die Begrifflichkeiten verstanden und zutreffend verwendet werden. Dazu bedarf es vor allem sozialwissenschaftlicher Erkenntnisse, wie sie in den letzten 60 Jahren zur Integration und zu Integrationsstrategien theoretisch und empirisch erarbeitet worden sind. Denn nicht wenige Akteure, die über Integration kommunizieren, behaupten – häufig unwidersprochen – sie könnten feststellen, „wer“ sich „wie gut“ „worin“ integrieren könne.

Autorenporträt: Prof. Dr. Georg Ruhrmann lehrt und forscht Kommunikationswissenschaft an der Friedrich-Schiller-Universität Jena und ist Mitglied im „Rat für Migration“.

Die vollständige Stellungnahme finden Sie hier.