Zurückweisungen von Flüchtlingen an der Grenze?

Eine menschen- und europarechtliche Bewertung Autor: Dr. Hendrik Cremer In der gegenwärtigen Debatte zur deutschen Asylpolitik gibt es Vorschläge, Asylsuchende an den Grenzen Deutschlands grundsätzlich oder zumindest teilweise zurückzuweisen. Dies soll etwa Menschen betreffen, die bereits in einem anderen Land der EU registriert wurden wie auch Menschen, die über keine Papiere verfügen. Menschen, die einen… Weiterlesen

Tagung „Living with Islamophobia“

Internationale Konferenz Die W. Michael Blumenthal Akademie des Jüdischen Museums Berlin, die Alice-Salomon Hochschule Berlin und das Berliner Institut für empirische Integrations- und Migrationsforschung laden in Kooperation mit dem Rat für Migration und der Universität Salzburg vom 11. bis 12. Oktober 2018 zu der internationalen Konferenz Living with Islamophobia in Berlin ein. Der europaweite Erfolg… Weiterlesen

Wie weiter mit dem Engagement in Deutschland?

Studie „So schaffen wir das“ zur Arbeit mit Geflüchteten Pressemitteilung vom 21. März 2018 Seit 2015 hat sich in Deutschland eine überwältigende Zivilgesellschaft gebildet, die sich für geflüchtete Menschen einsetzt. Die Studie „So schaffen wir das“ des Rats für Migration hat im ersten Band 2017 Projekte vorgestellt und gezeigt: die Zivilgesellschaft hat sich neu aufgestellt… Weiterlesen

Große Koalition: Migrationspolitik geht an wissenschaftlichen Erkenntnissen vorbei

Kritik des RfM am Koalitionsvertrag – zukunftsweisende Migrationspolitik sieht anders aus Pressemitteilung vom 13. März 2018 Am 14. März wird der Bundestag Angela Merkel zur Bundeskanzlerin wählen und die Bildung der Bundesregierung wird bekannt gegeben. Mit Blick auf den Koalitionsvertrag warnt der Rat für Migration (RfM), ein Zusammenschluss von über 150 Migrationsforscherinnen und -forschern, vor… Weiterlesen

Appell an die Koalitionsparteien: Mut zur Vielfalt

In diesen Tagen verhandeln die Koalitionsparteien über die zukünftige Integrations- und Migrationspolitik in Deutschland. Der Rat für Migration unterstützt einen breiten gesellschaftlichen Appell an die Koalitionsparteien. Zahlreiche zivilgesellschaftliche Organisationen rufen CDU/CSU und SPD darin zu einem klaren Bekenntnis zur Einwanderungsgesellschaft auf. Wir brauchen ein Bekenntnis zur Einwanderungsgesellschaft in Deutschland In was für einer Gesellschaft wollen… Weiterlesen

„Was #MeToo und die Kölner Silvesternacht eint“

Artikel zum Thema  Gender und Migration Autorin: Prof. Dr. Helma Lutz Die Berichterstattung über die Silvesternacht von Köln 2015/2016 war in ihrer Reichweite sicher einzigartig: Ob in der New York Times oder der BBC, ob in Sydney oder Buenos Aires – überall wurde über die „massenhaften sexuellen Übergriffe durch Flüchtlinge“ geschrieben. In diesen Tagen beschäftigen… Weiterlesen

„Ein Europa der offenen Grenzen?“

Die Abschiedsvorlesung von Prof. Dr. Werner Schiffauer an der Europa-Universität Viadrina: „Ein Europa der offenen Grenzen? – Annäherungen an das (fast) Undenkbare“ Ein Europa der offenen Außengrenzen scheint im Moment undenkbar. Zu groß sind die politischen Widerstände. Dennoch zeigt auch die Entwicklung der letzten Monate, dass ein Festhalten an der jetzigen Politik der Abschreckung letztendlich… Weiterlesen

Neues Manifest des Rats für Migration

Deutschland ist ein Einwanderungsland – die Politik hat lange gebraucht, um zu dieser Einsicht zu gelangen. Nun wird sie wieder infrage gestellt. Der Rat für Migration (RfM), ein bundesweiter Zusammenschluss von rund 150 Migrationsforscherinnen und -forschern, sieht sich daher veranlasst, Stellung zu beziehen. In seinem „Manifest für eine zukunftsfähige Migrations-, Integrations- und Flüchtlingspolitik“ benennt er… Weiterlesen