RfM-Debatte 2020: Drei Sprachen sind genug fürs Abitur! – Kommentar von Dr. Katrin Huxel

Die Umwandlung (‚migranten‘)sprachlicher Kompetenzen in legitimes kulturelles Kapital ist eine rassismuskritische Intervention und ein vernetzter Gesamtsprachunterricht entspricht postmigrantischen Realitäten Dita Vogel stellt in Ihrem Beitrag einen interessanten Vorschlag zur Debatte. Ihr Vorschlag der Anerkennung im familialen Kontext erworbener Sprachkenntnisse ist nicht nur geeignet, einzelnen Schülerinnen und Schülern den Zugang zu höheren Bildungsabschlüssen zu ebnen –… Weiterlesen

RfM-Debatte 2020: Drei Sprachen sind genug fürs Abitur! – Kommentar von Dr. Yazgül Şimşek

Kommentar zum Beitrag für eine RfM-Debatte 2020„Drei Sprachen sind genug fürs Abitur! Ein Reformvorschlag für den Abbau der Diskriminierung von mehrsprachig Aufgewachsenen bei Schulabschlüssen“ von Frau Dita Vogel, Universität BremenAutorin des Kommentars: Dr. Yazgül Şimşek, Westfälische Wilhelms-Universität Münster, Mitglied im Rat für Migration, 01.07.2020Hier zum Download des Kommentars als PDFAufwertung der Herkunftssprachen auf jeden Fall,… Weiterlesen

RfM-Debatte 2020

Drei Sprachen sind genug fürs Abitur! Ein Reformvorschlag für den Abbau der Diskriminierung von mehrsprachig Aufgewachsenen bei Schulabschlüssen Initialbeitrag von Dr. Dita Vogel, Mitglied im Rat für Migration e.V.,  25.06.2020 Hier zum Download des Beitrags als PDF Beitrag von Dr. Dita Vogel im Deutschlandfunk Wenn es um den Nachweis von Sprachenkenntnissen für Schulabschlüsse geht, kommt… Weiterlesen