RfM-Jahrestagung: „Gender und Sexualität als Bildungsfaktoren“

Ankündigung zur Jahrestagung des Rats für Migration vom 9. bis 10.11.2017
Thema: „Gender und Sexualität als Bildungsfaktoren“

Vom 9. bis 10. November 2017 findet die Jahrestagung des Rats für Migration in Berlin statt. Sie widmet sich in diesem Jahr dem Thema: „Gender und Sexualität als Bildungsfaktoren“. Im Zentrum der Tagung stehen Querschnittsperspektiven von Gender im Zusammenhang mit Migrations- und Mobilitätsprozessen, Bildung und weiteren staatlichen Regulierungsmaßnahmen. Die Tagung greift Ungleichheitsstrukturen im Zusammenhang mit Fragen von Gender, Sexualität, Religion, Rassifizierung und sozialer Lage auf, die zunehmend ineinander verschränkt sind und ihre Wirkungsmacht entfalten. Die damit auch zunehmenden religionsbezogenen Aufladungen der Diskurse machen es zusätzlich notwendig, den Blick zu Religionsfragen hin zu öffnen. Der aktuell stattfindende soziale Wandel spiegelt sich in alltäglichen Lebensituationen, in Schulen und Medien, in der Verwaltung, in Politik und Wissenschaft. Ziel der Tagung ist es, diese Perspektiven zusammenzuführen, weitere relevante Fragen wissenschaftlich zu diskutieren und Zukunftsperspektiven zu formulieren.

Ein großer Teil der Tagung ist öffentlich und wird voraussichtlich in deutscher und englischer Sprache stattfinden (mit Simultanübersetzung). Teilnehmende Experten sind zum Beispiel: Prof.in Helma Lutz, Prof.in Gökce Yurdakul, Prof. Paul Mecheril, Prof. Harry Behr, Ph.D.habil. Kyoko Shinozaki, Dr. Meltem Kulaçatan, Dr. Nil Mutluer, Prof.in Riem Spielhaus.